19 Jan 2016

Die Haut: dein größtes Sexualorgan. Wie Du Deine sexuelle Lust bereichern kannst

Allgemein
0 Kommentare

Young attractive sexy couple having sexual intercourse

Zwei Milliarden Hautzellen sichern Dein Überleben.

Unsere Haut ist unser größtes Organ. Millionen Nervenzellen verwandeln sie in ein empfindliches Sinnes- und Sexualorgan.

In diesem Artikel erfährst Du warum Du die Haut in Deinen erotischen und sexuellen Spielen intensiv einsetzen solltest. Im nächsten Artikel gebe ich DIr Tipp für Berührungen, die Dich zu neuer sexueller Lust bringen.

Zwischen 1,5 und 2,0 m² Haut für die pure sexuelle Lust

Weißt Du, dass Deine Haut fast um 50% größer ist als die Fläche eines normalen WC-Raumes? (Entschuldige bitte den Vergleich.)

Deine Haut ist ca. 1-2 mm dick. Sie ist fast doppelt so dick wie ein normales Haar.

Deine Haut wiegt ca. 3,5 – 10 kg. Zusammen mit dem Fettgewebe kommst sie auf ein Gewicht von ca. 20 kg. Stell Dir das mal vor! Ein Baby wiegt oft weniger als 3,5 Kilo. Ein fünfjähriges Kind wiegt um die 20 Kilo!

280 000 Temperatur-Rezeptoren hat Deine Haut

Wusstest Du, dass du 250 000 Kältepunkte und 30 000 Wärmepunkte hast? Sie sind zwar unterschiedlich verteilt, aber alle befinden sich in Deiner Haut!

Du kannst nicht genau erkennen, wie viel Grad etwas hat, weil Du keine absolute Temperatur wahrnimmst (sonst wärst Du ein Thermometer).

Du spürst es aber, wenn etwas wärmer oder kälter ist.

Temperaturen zwischen 10 und 45 Grad Celsius fühlen sich noch OK an. Alles was unter 10 Grad oder über 45 Grad ist, wirst Du eher als Schmerz empfinden.

Tor und Queller erotischer Lust – der Tastsinn

Du besitzt ein fein ausgeklügeltes System aus 640 000 Tastrezeptoren, das in den drei Schichten Deiner Haut steckt. Das ist Dein Tastsinn. Berührungsrezeptoren liegen an der Oberfläche der Haut und sorgen dafür, dass Du feinste Berührungen spürst. Besonders sensibel für Berührungen sind die Fingerspitzen, die Fußsohlen, die Lippen und die Handflächen.

Druckrezeptoren sind in den tieferen Schichten der Haut verteilt. Mit ihnen nimmst Du Druck und Vibrationen wahr. Um diese zu erreichen, muss Du kräftiger berühren oder berührt werden!

Deine Haut will berührt werden. Auf unterschiedlichster Art und Weise (Dein Tastsinn) ist wie ein Instrument mit Tausenden und Tausenden von Tasten, die statt Tönen

3,6 Millionen Schmerz-Rezeptoren schützen Dich

Das sind bis zu 200 Schmerzrezeptoren je cm² Haut. Schmerz ist nicht angenehm, aber wichtig. Sonst könntest Du zum Beispiel Deine Hand in der Flamme halten, ohne es zu merken. Bis es zu spät ist. Oder Du würdest bei Minusgraden ohne Handschuhe so lange herumlaufen bis Deine Hände erfrieren und dann einfach so abfallen.

Alles was das Gewebe schädigen kann, empfinden wir als Schmerz

Schmerz ist unangenehm und unerwünscht, aber überlebenswichtig.

Schmerz und (sexuelle) Lust liegen nebeneinander

„…die Reize für Vergnügen und Schmerzen werden zum Teil in den selben Gehirnregionen verarbeitet…… Das fanden die US-Neurologen um Lino Becerra heraus. Das Belohnungszentrum verarbeitet nicht nur angenehme und schmerzliche Empfindungen.

Das Belohnungszentrum reagiert sogar schneller auf Reize als das Schmerzzentrum!

Wenn jemand sexuell sehr erregt ist, kann sich seine Schmerztoleranz verschieben: das, was im Alltag weh tut, tut nicht mehr weh. Es wird sogar unter Umständen als lustvoll empfunden. Das Bedürfnis nach Intensität kann steigen – bis zur Schmerzgrenze und noch weiter.

Deine Haut sichert Dein Überleben – nicht nur Deine sexuelle Lust

Babys, die nur gefüttert werden, aber keine Berührungen bekommen, entwickeln sich nicht gut. Ihr Immunsystem ist schwach und sie sterben! Körperkontakt stärkt kleine Kinder und ihre Intelligenz.

Menschen, die nicht berührt werden, sind unglücklich, und werden krank. Berührung macht stark und glücklich.

Die Haut übt wichtige Funktionen für unser Leben aus:

      • sie schützt Dich von Umwelteinflüssen, wie Krankheitserregern, Keimen, Pilzen
      • sie schützt Dich vor mechanischen Verletzungen (vor Stößen, Druck, Reibungen)
      • sie schützt Dich vor Wärme und vor Kälte
      • sie speichert Energie in Form von Fetten
      • über die Haut wird das Vitamin D aus der UV-Strahlung synthesiert (Vitamin D brauchst Du um gesund zu bleiben und es wichtig für eine gute Stimmung)
      • Du atmest über die Haut und scheidest Gifte aus
      • und zu guter Letzt: die Haut hält einfach Deinen Körper zusammen – ohne sie würdest Du auseinander fallen!

Deine Haut läuft auf Hochtouren

Du tauscht ca. 40.000 Hautzellen pro Minute aus (Du verlierst sie und produzierst gleiche neue).

Nach einem Monat hast Du ALLE Deine Hautzellen komplett ausgetauscht.

Wenn du 80 Jahre alt geworden bist hat sich Deine Haut 800-mal reproduziert und du hast drei Tonnen Haut verloren. Zum Vergleich: ein asiatischer Elefant wiegt 3,5 bis 4 Tonnen.

Deine Haut ist ein Spiegel Deiner Seele und Deiner Lebensweise

Deine Haut verrät einiges über Dich. Ob Du es willst oder nicht.

Sie verrät Deine Stimmung, ob Du ausgeschlafen bist oder Stress hast. Sie erzählt einiges über Deine Ernährungsweise, Dein Alter und ob Du Dich pflegst.

Deine Haut ist Deine Verpackung. Die meisten von uns haben gerne schön verpackte Geschenke.

Die meisten von uns finden gepflegte Menschen erotisch und sexy.

Achte und pflege Deine Haut, damit sie schön bleibt

      • Rauchen ist der Faktor Nummer eins für fahlen Teint und Akne.
      • Fast-Food, Schokolade und Zucker sind nicht nur insgesamt ungesund. Sie verursachen auch Pickel.
      • Alkohol erhöht deutlich das Krebsrisiko, mindert die Durchblutung und lässt die Haut von innen austrocknen.
      • Trockene Heizungsluft und Feinstaub trocknen die Haut aus.
      • Schlafmangel und Stress werden sofort in Deinem Gesicht sichtbar.
      • Verwende ausreichend Sonnenschutz, wenn Du in der Sonne bist. Direkte Sonnenstrahlung trocknet die Haut aus, und verursacht nicht nur Krebs und Falten, sondern auch Flecken.
      • Informiere Dich über die richtigen Pflegeprodukte, passend zu Deiner Haut. Sie sollten ohne Seife, Silikone etc. sein

Fazit:

Die Haut ist unser größtes Organ. Sie ist sehr empfindlich, weil sie extrem reich an Nervenzellen und Rezeptoren ist. Das macht sie zu unserem größten sexuellen Organ: ein wahrer erotischer Lustgarten, der uns eine Fülle an Genuss schenken kann.

Vorausgesetzt, Du lässt Dich hingebungsvoll berühren. Lerne, ein raffinierter Berührer und hingebungsvoller Berührungsempfänger zu sein.

Pflege Deine Haut. Nur eine gesunde Haut kann Dir Lust spenden. Eine schöne und gepflegte Haut ist angenehmer zu berühren und anzuschauen.

Steigere Deine sexuelle Lust, in dem du lernst Berührungen zu genießen.

Werde selbst ein Berührungskünstler und verschenke damit neue Dimensionen sexueller Lust.

Quellen:

[zum Anfang]

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

GRATIS

Trage Dich hier für meinen Newsletter ein und sicher Dir mein Arbeitsbuch "Sexuell zufrieden. Dein Start in fünf Schritten."

Du hast Dich erfolgreich angemeldet. Bitte überprüfe Dein Email-Postfach. Du musst den Empfang des Newsletters noch mit einem Klick aktivieren.